Welcher Wein passt zu Kürbis

Kürbis, Pumpkin, Citrouille, Zucca, Pompoen, Dynia, Calabaza

Man nimmt an, dass der Kürbis über 5.000 Jahre vor Christi Geburt als Esspflanze kultiviert wurde. Es gibt jedoch auch Funde die ein Alter von 8.000 – 10.000 Jahre belegen. Heute werde 5 Arten der Gattung Cucurbita angepflanzt.  Der Hokkaidokürbis, Moschuskürbis, Birnenkürbis, Spaghettikürbis und Riesenkürbis. Beliebt sind auch die vielen Bunten Zierkürbisse. Wussten Sie übrigens, dass die Zucchini auch eine Unterart des Gartenkürbisses ist und es eine offizielle Sportart, den Kürbisweitwurf gibt.

Hauptsächlich wird Kürbis bei uns als gekochtes Gemüse verwendet. Weitere Anwendungen findet er gebraten, gebacken z.B. im Kürbisbrot oder Kürbiskuchen, in der Kürbissuppe oder wie im Rezept vom Kochmonster als Crème Brulée vom Hokkaidokürbis. Besonders beliebt sind auch die Kürbiskerne die sich auf vielen Brot- und Brötchensorten finden. Als wahre Delikatesse gilt das Kürbiskernöl welches vor allem aus der Steiermark in Österreich stammt. Dieses tiefdunkelgrüne Öl eignet sich herrlich zu jeglicher Küche aber Vorsicht – das Kürbiskernöl aus der Steiermark ist sehr geschmacksintensiv.

Hier Test-Ergebinsse der Stiftung Warentest zu Kürbiskernöl

Ich trinken zum Kürbis am liebsten gereifte Rieslinge und diese am Liebsten aus Deutschland. Hier habe ich einen gefunden: Prinz von Hessen 1990er Riesling Auslese

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 9.5/10 (2 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +1 (from 3 votes)
Welcher Wein passt zu Kürbis, 9.5 out of 10 based on 2 ratings

Ein Gedanke zu “Welcher Wein passt zu Kürbis

  1. Informativer Artikel! Ich lese auch gerne immer wieder Weinartikel, um für meine Gäste mit dem passenden Wein bieten zu können. Hier gibts auch paar tolle Artikel über Weine. Der Ostern kann kommen!

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>