Weinblogger: was ist Spargel?

Spargel weisser Spargel grüner Spargel

Was ist eigentlich Spargel
Gemeiner Spargel, auch Gemüsespargel genannt, gehört als Gemüse zur Gattung der Spargel (Asparagus). Es gibt ungefähr 100 verschiedene Spargel-Arten von welchen die meisten Sorten in Südafrika und etwas 15-20 Spargel-Sorten in Europa wachsen. Essbar sind nur die Triebe des Spargels.

Diese jungen Spargeltriebe werden in Europa je nach Vegetation von März bis ende Juni geerntet. Der nachhaltige Anbau von Gemüse-Spargel wie wir ihn aus dem Gemüsehandel oder Supermarkt kennen stammt aus dem Mittelmeerraum, hier insbesondere Griechenland, Spanien, Frankreich, Italien und natürlich Deutschland. Aber auch in Polen und weiteren Anrainerstaaten erlebt der Spargel eine kulinarische Blüte.

Der Spargel an sich ist eine krautige, mehrjährige Pflanze. Der Spargel treibt bis zu 1,5 Metern aus und hat dabei glatte grüne Stängel, an welchen wie bei Nadelbäumen, kleine spitze, grüne Blätter hängen. An diesen Spargelstängeln bilden sich helle oder leicht rötliche Sprosse. In jungem Alter sieht der Spargel ein bisschen aus wie eine Dillpflanze.

Spargel gilt bereits seit über 5000 Jahren als Heilpflanze. Wie üblich waren auch hier die Chinesen vorne mit dabei wenn es um die alternativen Heilmethoden on Spargel ging. So wurde Spargel gegen Blasenprobleme, Geschwüre und Reizungen der Lungen und Rachen eingesetzt. Die harntreibende Wirkung von Spargel wurde letztendlich von den Griechen und Römern (aber auch anderen Völkern) als förderlich gegen Gelbsucht erkannt. Schlussendlich brachten vermutlich die Römer den Spargel über die Alpen und auch Spargel zu uns nach Deutschland. Aufgrund des arbeitsintensiven Anbaus des Spargels geriet er jedoch in Vergessenheit und wurde erst gegen Ende des 16. Jahrhunderts wieder flächenmäßig kultiviert. Spargel galt damals wie heute als eine Delikatesse.

Um optimal zu gedeihen benötigt Spargel als aller erstes Wärme dann sandige, lockere Böden die nicht zu feucht sein dürfen. Sonst verschimmeln die Triebe des Spargels noch in der Erde. Bei perfekten klimatischen Voraussetzungen kann Spargel pro Tag bis zu 6 Zentimeter wachsen.  Damit die Spargel-Triebe weiss bleiben wird aus der Mitte der Spargelreihen eine Menge an Erde zu einer Art Turm, seitlich, aufgehäuft. Dadurch entsteht das klassische „hoch und runter“ Bild der Spargelfelder, auch „Spargeldämme“ genannt. So schützt man die jungen Spargel-Triebe vor einem Kontakt mit der Sonne welche den Spargel grün färben würde. Unserer Erfahrung nach kommt der qualitativ hochwertigste Spargel jedoch aus Anbau mit schweren und dunklen Böden. Die Spargeltriebe reifen hier langsamer und aromatischer aus. Es gibt auch „echten, grünen Spargel“ der bereits in der Erde grün ist und von der Farbe heller ist als der übliche Supermarkt-grüne-Spargel.

Die Ernte des Spargels findet von Hand statt, wobei es seit kurzem auch Maschinen gibt. Der Job des Spargelstechens ins landläufig ein Knochenjob und wird oftmals von Lohnarbeitern aus Drittländern vollbracht.

Seit dem Jahr 2010 hat sich die Spargelernte in Deutschland nahezu verdoppelt und die Importe des Spargels aus anderen Ländern sind um ca. 25% gesunken. In Zahlen: ca. 100.000t in Deutschland produzierter Spargel, zu ca. 20.000t Import-Spargel.

Spargel wird in Deutschland in jedem Bundesland angebaut. Hier die bekanntesten Spargelgebiete:

Schleswig-Holstein: Lübeck, Lauenburg, Raum Neumünster, im Speckgürtel von Hamburg
Niedersachsen: Nienburg, Rotenburg/W., Hannover..
Nordrhein-Westfalen: Aachen, Bonn, Düsseldorf, Köln, Münsterland, Niederrhein, Ruhrgebiet, Teutoburger Wald..
Brandenburg: Beelitz, Zauche, Oberhavel, Altmark, Parchen…
Thüringen: Thüringer Becken, Kutzleben …
Hessen: Groß-Gerau, Rhein-Mein-Gebiet
Rheinland-Pfalz: Flörsheim, Gönnheim, Weissenheim…
Baden-Württemberg: Hardtregion, Rhein-Neckar-Kreis, Breisgau, Südbaden, Freiburg
Bayern: Franken, Maindreieck, Bamberger Umland
© Text: WEINBLOGGER.DE 15.04.2011

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Welcher Wein zum Spargel? Weisswein, Roséwein, Rotwein? Meine Spargelwein-Favoriten!

Spargelweine welche Weine passen zu Spargel

Die Spargelzeit beginnt ab Ende April und geht bis zum 24 Juni. Zu Spargelzeit gibt eine alte Bauernregel: Kirschen rot – Spargel tot. Und mit der Spargelzeit beginnt dann auch die Lust auf passende Spargelweine, also der Frage „welcher Wein passt zum deutschen Spargel?“.

In den letzten beiden Jahren habe ich verschiedene Weine zum Spargel ausprobiert. Natürlich hauptsächlich Weisswein aber auch Roséwein waren als geeignete Spargelwein-Kandidaten mit dabei: Hier eine kleine Auflistung meiner Top5 Weine zu frischem Spargel.

Meine aktuellen Favoriten  bzgl. „passender Wein zu Spargel!“

Cantina Terlan Sauvignon Blanc Winkl
Hellgelb mit grünlichem Schimmer, angenehm feine, ausgewogener Sauvignon Blanc, intensiv fruchtigen Bouquet, mit Nuancen von Holunderblüten und Anklängen von reifen Früchten.
Rezept: Spargel mit Sauce Hollandaise

Schreckbichl / Colterenzio Pfefferer Goldmuskateller
Der Weisswein Pfefferer versprüht Frühlingsaromen! Die blumigen Fruchtaromen werden Pfirsich, Mandarine, Himbeeren etwas Minze und mineralischen Noten dominiert.
Rezept: Spargelsalat vom weissen und grünen Spargel.

La Scolca Gavi dei Gavi d’Antan
Ein 10 Jahre im Barriquefass gereifte Weisswein vom Weingut La Scolca – der absolute Wahnsinn – einer der besten Weissweine der Welt. Teuer – aber gigantisch gut!
Rezept Spargel Klassisch: Spargel mit Wiener Schnitzel und Butterkartoffeln.

Rosewein Comte Lafond Sancerre Rosé zu Spargel
Ein Traum aus Frankreich: Der Lafond Rosé wird geprägt von Aromen nach Pfirsichen, geröstetem Brot. Am Gaumen mit Noten von roten Johannisbeeren und Gewürzen. Die markante Säure verleiht Wein Frische und Lebendigkeit.
Spargel Rezept: In Olivenöl frittiertem Spargel mit schweizer Rösti und Cassisdip

Weisswein Müller Catoir Riesling Breumel in den Mauern Grosses Gewächs trocken
Das wird dieses Jahr sicherlich mein Spargelwein Nummer Eins. Der ist einfach genial.
Ruhig, klar, herb-kräuterig, weiße Blüten und feinste Pfirsichschalen-Aromen. Facettenreiches Spiel auf der Zunge. Stoffig, mit viel Saft, reife Steinobstfrucht, enorme Kraft und Substanz, sehr elaboriert und geschliffen. Der Müller-Catoir Riesling ‚Breumel in den Mauern‘ Grosses Gewächs braucht und verdient viel Zeit, um seine reichhaltigen Eigenschaften zu entwickeln.
Marinierter Stangenspargel mit Langostostino an Kaviar-Lage

Übrigens bevorzuge ich frischen Spargel der am besten maximal 24 Stunden vor dem Verzehr gestochen wurde. Zu meinen Favoriten bei weissem Spargel gehören die dicken weissen Spargelstangen. Hier in Ostdeutschland haben wir erstklassigen Spargel aus der Oberlausitz. Wer sich gerne in Dresden mit Spargel verwöhnen lassen möchte, dem empfehle ich einen Besuch im Restaurant Baumwiese.

Mit Rotwein zu Spargel habe ich keine so guten Erfahrungen gemacht. Irgendwie passt das einfach nicht so recht. Mit den Spargelweinen reift dann langsam auch schon der Wunsch nach Sommerwein bzw. auch feinen Terrassenweinen.

Was meint Ihr, welche Weine findet Ihr die perfekten Spargelweine?

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 10.0/10 (1 vote cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)